Mit Papageien leben

Main Content

Kurs: Warum tut der Papagei das?

Termine:

Zur Zeit biete ich den Kurs nicht an. Ich hoffe, ihn zu einem späteren Zeitpunkt wieder anbieten zu können, dann aber in einem neuen und zeitgemäßeren Format, das für die Teilnehmer einfacher und flexibler zu handhaben ist und den Beginn zu jedem beliebigen Zeitpunkt ermöglicht.

Über den Kurs

Weißhaubenkakadu mit Küken

"Warum tut der Papagei das?" ist ein Einführungskurs in die Welt des Verhaltens und Lernens und des modernen Tiertrainings auf der wissenschaftlichen Basis der angewandten Verhaltensanalyse ABA (Applied Behavior Analysis), erstellt von Dagmar Heidebluth.

Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern zu vermitteln, was Verhalten ist, wie es erlernt wird und warum es beibehalten oder geändert wird. Wir werden uns in erster Linie damit beschäftigen, wie wir das Verhalten des Vogels besser verstehen können, wie er neue Verhaltensweisen lernt und wie wir ein vertrauensvolles Miteinander von Mensch und Tier erreichen können.

Der Kurs richtet sich an alle, die das Verhalten ihrer eigenen Papageien besser verstehen und ggf. auch modifizieren möchten und an Einsteiger, die von Anfang an vermeiden möchten, dass der Papagei Verhaltensweisen annimmt, die zum Problem für das Zusammenleben mit dem Halter und seiner Familie werden können.

Der Kurs vermittelt Grundlagen für einen besseren Umgang mit den eigenen Tieren. Auf manche Themen wird ausführlich eingegangen, andere können nur kurz gestreift werden und können Sie vielleicht dazu anregen, sich selbst intensiver mit der Materie zu befassen. Der Kurs qualifiziert auf keinen Fall dazu, andere Papageienhalter zu beraten. Dazu gehören wesentlich umfassendere Kenntnisse.

Um einen ersten Eindruck vom Kurs zu vermitteln, lasse ich die Lektion 1 des bisherigen Kurses online. Themen der Lektion 1 sind:
Vorwort. Was ist Verhalten und was nicht, wozu dient es. Ein Verhalten eindeutig benennen. Die Rolle der Umwelt. Offenes und privates Verhalten.

Lektion 1. Was ist Verhalten?

In den weiteren Lektionen geht es um die Themen:
Die funktionale Einschätzung des Verhaltens (FE) Umwelt, Antezedent, Konsequenz, Verstärker und Verstärkung. Erstellen einer funktionalen Einschätzung des Verhaltens.

Operantes und respondentes Verhalten. Primäre und sekundäre Verstärker. Geeignete Futterverstärker finden.

Positive und negative Verstärkung. Was ist Bestrafung? Die Probleme mit der Bestrafung.

Ein neues Verhalten lehren: Verhalten einfangen, Verhalten formen, vormachen/nachahmen, mit Futter locken. Trainingsplan.

Verhaltensmodifikation: Verschiedene Verfahren zur Änderung eines Verhaltens.

Ethische Richtlinien für das Training und den Umgang mit dem Tier.